Volleyball

Volleyball  Noch zu Zeiten, als der VfB in der Bodenseehalle aufschlug, galt die Friedrichshafener Fangemeinde als "siebter Mann" auf dem Spielfeld. Begriffe wie "Tollhaus der Liga" oder "Hexenkessel" stehen für den Enthusiasmus, der vor allem bei Topspielen für eine grandiose Stimmung in der Halle sorgt. Friedrichshafen ist zur Volleyballhochburg in Deutschland avanciert, dank der konstanten Leistungen der "Ersten", aber auch durch die Erfolge der Jugendmannschaften. Das VfB-Team zieht seit Jahren nicht nur Zuschauer aus dem Umfeld der Zeppelinstadt, sondern mittlerweile aus der ganzen Region an. So wurden die Volleyballer zum sportlichen Aushängeschild und Werbeträger. Seit 2003 steht mit der ehemaligen Messehalle, die zur Sportarena umgebaut wurde, dem VfB endlich eine adäquate Halle zur Verfügung, die in der Ausstattung nicht nur dem europäischen Spitzenstandard gerecht wird, sondern mit rund 4500 Sitzplätzen auf den beiden Tribünen eine grandiose Fankulisse ermöglicht.

Um die Jahrtausendwende wurde der Profi-Volleyball und damit die erste Mannschaft samt ihrem Umfeld in eine GmbH ausgegliedert.


Weiter zum Internetauftritt der Abteilung Volleyball