Faustball

Faustball Faustball hat in Friedrichshafen eine lange Tradition und wurde bereits vor dem 2. Weltkrieg gespielt. Karl Höfle versammelte bereits im Jahr 1937 begeisterte Faustballer aus der Turnabteilung um sich. 1950 wurde dann die Faustballabteilung unter Hubert Dortemann gegründet und fünf Jahre später nahmen die Häfler erstmals an den Gaumeisterschaften teil. Leistungsorientiertes Training unter dem ehemaligen DDR-Auswahlspieler Werner Ehrlichmann bestimmten die folgenden Jahre und bald waren die Häfler Faustballer durch Turniersiege in Süddeutschland, der Schweiz und Österreich weit über Oberschwaben hinaus bekannt. 1967 errang die Seniorenmannschaft den Titel eines Württembergischen Meisters und qualifizierte sich erstmals für die Deutsche Meisterschaft in Bamberg, wo sie einen 5. Platz erreichte. Die erste Männermannschaft spielte zu dieser Zeit, verstärkt durch Zöllner und Polizisten, regelmäßig in der höchsten Liga des STB (Schwäbischer Turner-Bund).

Ab 1988 wurde von Hans Scherf, der vier Jahre später die Leitung der Abteilung übernahm, gezielt der Nachwuchs gefördert, so dass man 1990 bereits mit einem jungen Team in die Meisterschaftsrunde startete. Der Erfolg ließ nicht lange auf sich warten: Das junge Team fand schnell wieder Anschluss an die alte Leistungsstärke. Heute spielt das Häfler Team im Feld und in der Halle wieder in den höchsten Ligen des STB. Quereinsteiger und junge Nachwuchsspieler bilden die 2. Männermannschaft, die mit viel Erfolg an den Rundenspielen in der Gau- bzw. Landesliga teilnimmt.

Aushängeschild der Abteilung ist jedoch die Seniorenmannschaft, die unter Leitung von Hans Scherf in den Jahren 1990 bis 2007 insgesamt neun Deutsche Meistertitel, mehrere Turnfestsiege sowie unzählige süddeutsche und württembergische Meistertitel errang.

Auch in der Jugendabteilung ist wieder Leben nach Jahren der Stagnation. Über 20 Jugendliche trainieren wieder 2x wöchentlich und nehmen mit viel Erfolg als Jungen- und Mädchenmannschaften an den Rundenspielen teil.


Zum Internetauftritt der Faustball-Abteilung